Davinci Projekt im Schloss Schönbrunn präsentiert

12.07.2012

Franziska Schuster präsentierte im Schloss Schönbrunn das Davinci Konzept

"Was kann eine gesundheitsfördernde Schule verändern", war das Thema der Tagung, die vom Bundesministerium für Gesundheit und vom "Fonds Gesundes Österreich" (FGÖ) in Schönbrunn veranstaltet wurde. Als "Best Practice" Beispiel wurde die Hartberger Davinci Schule ausgewählt, um das Multiplikatorenkonzept "Schule und Unternehmen im Dialog" im Tagungszentrum vom Schloss Schönbrunn zu präsentieren. Das Konzept wurde vom Team der Davinci Schule unter der Projektleitung von Franziska Schuster entwickelt. Hierbei sind besonders die Fachkenntnisse von Petra Gruber im Bereich Ernährungspädagogik und die tatkräftige Unterstützung der Schulleiterin Elke Sommer zu erwähnen. "Die gegenwärtigen Entwicklungen verlangen ein Umdenken in allen Bereichen. In der Davinci Schule bereiten wir die Schüler bestmöglich auf diese Herausforderungen vor. Durch diese "Lernpartnerschaften" von Schule und Wirtschaft ist für beide Seiten eine Win-Win Situation gegeben, so Franziska Schuster. (Quelle: "Die Woche" |  Juli 2012)

Zurück